Als leidenschaftlicher Fitness-Anhänger wirst du mit Sicherheit schon mit Eiweißpulver in Kontakt gekommen sein. Es gibt zahlreiche Eiweiß-Produkte, die Ihnen möglicherweise bereits während Ihres Fitnessstudio-Besuches angeboten wurde. Darunter zählen diverse Shakes und Nahrungsergänzungen in unterschiedlichstem Variationsreichtum. Auch in Drogerien, Sportläden und Apotheken trifft man immer wieder auf Werbeanzeigen, die Eiweißpulver befürworten. In diesem Ratgeber erfahren Sie alle wichtigen Informationen über Wirkung und Effizienz des Pulvers.

Was ist Eiweißpulver eigentlich?
In der Zusammensetzung besteht das Pulver aus einer Mischung von tierischen und pflanzlichen Proteinen. Vorwiegend wird das Eiweißpulver in Form von Nahrungsergänzungen eingenommen, die als Unterstützung bei sportlichen Aktivitäten sowie Diäten helfen sollen. Die häufigste Form der Aufnahme von Eiweißpulver erfolgt durch Shakes. Es wird das Pulver mit Milch oder Wasser vermischt und anschließend getrunken. Zusatzstoffe wie Zucker oder Geschmacksverstärker sollten vermieden werden.

Was sind Proteine?
Hierbei handelt es sich um Verbindungen aus verketteten Aminosäuren. (Meist 100 bis 300) Es unterscheiden sich bei Proteinen essenzielle und Nicht-essenzielle Aminosäuren, wobei letztere vom eigenen Körper hergestellt werden können. Essenzielle Aminosäuren hingegen müssen von außen zugeführt werden. Tierische Proteine enthalten alle neun essenzielle Aminosäuren auf einmal und sind ihrem Gegenüber den Nicht-essenziellen Aminosäuren klar im Vorteil.

Eiweißpulver und dessen Gebrauch:
Im Regelfall benötigt unser menschlicher Körper kein zusätzliches Proteinpulver. Wir sind im Stande unseren Bedarf an Eiweiß völlig problemlose mit gesunder Ernährung abzudecken. Während eines Trainings bietet das Pulver dennoch eine sehr gute Hilfeleistung. Eiweißpulver erleichtert den Muskelaufbau. Durch ein intensives Training wird mehr Eiweis benötigt, dass du mithilfe von Proteinshakes auffüllen kannst. Zusätzlich wird die Regeneration der Muskel verkürzt. Die Einnahmeregelmäßigkeit muss dadurch stärker beachtet werden.

Post-Workout Shake? – warum ist dieser Eiweißschub sinnvoll?
Im Leistungssport kann das Pulver nach einem anstrengenden Work-Out eine sehr gute Wirkung erzielen. Vor allem die Immunkompetenz wird gesteigert und sorgt für eine langfristiges Sättigungsgefühl im Körper. Die Kontrolle des Körpergewichts und der erhöhte Bedarf an Eiweiß wird dadurch optimal gedeckt.

Wie viel Eiweiß benötigt unser menschlicher Körper?
Diese Thematik ist ein sehr umstrittenes Thema, denn verschiedene Meinungen kursieren über den Eiweißbedarf. Wissenschaftliche Institutionen empfehlen eine tägliche Zufuhr von rund 0,66 bis 0,83 Gramm an „qualitativ hochwertigem“ Protein je Kilogramm Körpergewicht. Säuglinge sowie schwangere Frauen sollten eine höhere Zufuhr an Eiweiß genießen.
Für Feinschmecker unter Euch, können verschiedene Rezepte bezüglich Eiweiß-Shakes aus dem Netz herunterladen werden. Damit kannst du auch den eigenen Geschmack treffen.

Nebenwirkungen und Kritik an Eiweißpulver – gibt es das?
Gröbere gesundheitliche Probleme durch eine Überdosis an Eiweiß gibt es nicht. Mögliche Komplikationen bei einer erhöhten Konsumation reichen von der Störung des Säure-Basen-Haushalts bis hin zu leichten Magen-Darm-Beschwerden.
Literarisch wird Proteinpulver sehr kritisch beäugelt. Durch das Pulver werden bestimmte Stoffe schneller ins Blut geleitet, als bei konventionellen Nahrungsmitteln. Dies führt zu einer rascheren Verbrennung für die Gewinnung der Energie, anstelle der wichtigen Protosynthese. Isolierte Proteine werden außerdem nicht so effektiv verwertet, als würdest du dich für eine ausgewogene Ernährung entscheiden.

Muss Eiweißpulver für den Muskelaufbau verwendet werden?
Wie wir bereits erwähnt hatten, muss der Eiweißbedarf nicht unbedingt mit Nahrungsergänzung aufgefüllt werden, da eine ausgewogene Ernährung alle Bereiche im Körper abdecken kann. Als Unterstützung oder im Falle einer kurzfristigen Mangelernährung kann ein Eiweißpulver sehr gute Dienste leisten. Sie könne Eiweiß einfach mit einer Hand voll Nüsse, Bananen oder andere eiweißreiche Produkte abdecken, damit der kleine Hunger während der Trainingspause gestillt wird. Nach dem Training sollte nicht auf Eiweiß, in welcher Form auch immer verzichtet werden. Der Körper braucht Proteine, um sich regenerieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen zu können.

Kann man mit Eiweißpulver abnehmen?
Durch eiweißhaltige Nahrung kann ein längeres Sättigungsgefühl erzielt werden. Eiweißpulver stellt sich daher als ideales Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung, da nur ein geringer Anteil an Fetten und Kohlenhydraten beinhaltet sind. Manche Mahlzeiten können zur Gänze durch Eiweißshakes ersetzt werden. Vor allem bei adipösen Menschen kann die Kombination von Sport, aktiven gesunden Lebensstil und Proteinpulver, schnell zum Erfolg führen.

Die verschiedenen Arten von Eiweißpulver

Eiweißpulver wird durch Ihre Zusammensetzung unterschieden, die unterschiedliche Wirkungen erziele:

– Molkenprotein (Whey Portein)

Hierbei handelt es sich um ein für den Muskelaufbau essenzielles Grundprotein. Es verfügt mit dem Wert 104 über die höchste biologische Wertigkeit. Der Anteil an essenziellen verzweigten Aminosäuren ist sehr hoch.

– Sojaprotein
Im Gegensatz zu den anderen Eiweißpulvern ist dieses Protein aus rein pflanzlichen Rohstoffen zurückzuführen. (Soja) Sie ist die beste Alternative für Vegetarier, Veganer und laktoseintolerante Personen. Dafür ist die biologische Wertigkeit deutlich geringer als beim Whey Protein und liegt bei 85.

– Mehrkomponenten Proteine
Der Mix aus verschiedenen unterschiedlichen Proteinsorten wird auch als Mehrkomponenten Protein bezeichnet. Verschiedene Aminosäuren spielen zusammen und sollen wesentlich besser wirken. Durch eine gezielte vermischen von langsam sowie schnell verwertbaren Proteinen soll die Resorptionszeit effektiver genützt werden können..

Zusammenfassend:
Den täglichen Eiweißbedarf kannst du mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung erreichen. Im Bedarfsfall, während sportlichen Aktivitäten, beim Abnehmen und sonstigen Lebensereignissen kannst du gegebenenfalls auf Eiweißpulver in Form von Shakes und Pulver als Nahrungsergänzung zurückgreifen.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel