Um den Stoffwechsel anzukurbeln ist es wichtig, dass die Fettverbrennung durch Sport in Schwung gebracht wird. Wer zusätzlich auf eine gesunde Ernährung sowie die Wahl der „richtigen“ Lebensmittel achtet, erzielt schneller Erfolge.

Kleine Portionierungen

Im Rahmen der Stoffwechselverbesserung ist es ratsam, auf schwere Mahlzeiten zu verzichten. Es ist dennoch nicht empfehlenswert, den Körper mit zu wenigen Kalorien zu versorgen, da dieser sonst automatisch in den „Hunger-Modus“ wechselt und möglichst viel Fett für sich einzulagern. Mehrere kleine, über den Tag verteilte Portionen sind deshalb ideal.

Besonders gut geeignet sind Obst, Gemüse oder Salate. Ungeröstete bzw. ungesalzene Nüsse sowie Samen sind ebenfalls eine attraktive Varianten für die Stoffwechselförderung. Des Weiteren sind Hirse-Produkte oder Quinoa bedenkenlos verzehrbar.

Zusätzliche Ernährungstipps

Für die Verbesserung des Stoffwechsels können folgende Methoden eine gute Unterstützung darstellen:

– Ein Glas Wasser mit einem Zitronen- oder Apfelessig-Spritzer sowie ein heißer Ingwer Tee vor dem Frühstück beleben den Stoffwechseln.

– Lösliche Ballaststoffe verbinden sich mit Wasser und quellen den Darm auf, wodurch ein intensives Sättigungsgefühl eintritt.
– Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte wie Getreide oder Fettarmes Fleisch wählen.
– Eine Vitamin-C-reiche Ernährung durch Orangen oder Äpfel begünstigt das Abnehmen.

Viel Bewegung durch Sport

Durch Sport steigt der Anteil der Muskelmasse im Körper. Dies hat zur Folge, dass der Grundumsatz steigt, wodurch – auch in Ruhephasen – mehr Energie benötigt wird. Leichte Kräftigungsübungen für den Bauch oder den Po genügen an diese Stelle bereits vollkommen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here