Paleo – Ein Synonym für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit
Paleo ist eine Ernährungsform, die Dir hilft, schlank zu werden und ein gesundes, aktives Leben zu führen.
In diesem Artikel präsentieren wir Dir darum die wichtigsten Grundkenntnisse und wertvolle Tipps, mit denen Du Deine Ernährung auf Paleo umstellst, ohne dabei zu hungern oder den berühmten Jo-Jo-Effekt zu erleben.Was bedeutet Paleo?
Paleo bezeichnet eine Diät, die sich an der Altsteinzeit, dem Paläolithikum, orientiert, weswegen sie auch als „Steinzeit-Ernährung“ oder „Steinzeitdiät“ betitelt wird.
Paleo basiert auf dem damaligen Prinzip der Jäger und Sammler, deren Ernährungsverhalten dabei mit den entsprechenden Lebensmitteln der heutigen Zeit imitiert wird. Im Mittelpunkt dieser Diät stehen qualitativ-hochwertige Nahrungsmittel und Nachhaltigkeit. So sind die Lebensmittel, welche schon seit Beginn der, circa 2,5 Millionen Jahre währenden, Evolution von der Spezies „Mensch“, in abgewandelter Form, genutzt wurden, die zentralen Säulen. Jene liefern unserem Organismus eine optimale Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen.

Paleo und seine Hauptbestandteile
Zu der Steinzeit-Ernährung gehören ausschließlich natürliche, unverarbeitete Lebensmittel, die reich an Nährstoffen sind.
Dazu zählen:
-Obst und Gemüse
-Fisch und Fleisch
-Eier
-Samen und Nüsse sowie
-alle gesunden Fette

Verbotene Lebensmittel der Paleodiät
Da Paleo eine Steinzeit–Ernährung ist, sind verarbeitete Lebensmittel, die erst vor circa 10.000 Jahren, mit Einsetzen der Landwirtschaft, erhältlich waren, ebenso unerwünscht wie die, welche über eine erhöhte Menge von Antinährstoffen verfügen, da diese dem menschlichen Organismus schaden.
Zu ihnen gehören:
-Getreideprodukte und Hülsenfrüchte
-Milchprodukte
-Zucker
-verarbeitete, minderwertige Pflanzenfette und
-alle künstlichen Zusatzstoffe
Hierbei gibt Dir die Paleo-Ernährungspyramide noch einmal einen detaillierten Überblick sowie wertvolle Hintergrundinformationen zu den einzelnen Lebensmittelgruppen und Paleo-Lebensmitteln.
Starte jetzt die 30-tägige Paleo-Challenge!

Paleo und seine Vorteile
Da die Paleo-Diät mit unseren Genen harmoniert, ist sie für viele die ideale Ernährungsform.
Paleo verhilft den Menschen dazu, gesund, ideal-gewichtig und fit zu bleiben, weil sich ihr Körper im Laufe der Evolution an die Lebensmittel dieses Ernährungskonzeptes angepasst hat.
Die westliche Ernährungsform wiederum, welche, gemessen an der geschichtlichen Gesamtentwicklung, erst vor Kurzem entstand, ist hauptverantwortlich für die wachsende Zahl folgenschwerer Erkrankungen, darunter Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs, Diabetes, Adipositas, Auto-Immunkrankheiten oder Depressionen. Dies liegt an dem Einsatz von Zucker, stark verarbeiteten Lebensmitteln und mangelhaften Fetten.
Auch die Leser unseres Blogs www.paleo360.de schildern ihre positiven Erfahrungen mit der Umstellung auf die Paleo-Ernährung. Dabei werden besonders ein gutes Allgemeinbefinden sowie die Gesundheit hervorgehoben, zu welcher folgende Faktoren zählen:
-intaktes Immunsystem
-optimale Blutzuckerwerte
-gesunde Verdauung
-normaler Blutdruck
-erhöhte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit
-entspannter Schlaf
-gesundes Haar und schönere Haut
-nachhaltige Gewichtsreduktion
-erhöhte Kondition und kräftigere Muskeln
-gesteigerte Konzentration
-weniger Depressionen und dadurch eine fröhlichere Stimmung
-Rückgang der Allergiesymptome und Entzündungen sowie
-verbesserte Atemfunktion bei Asthmatikern.
Durch diese Erfahrungsberichte, kannst auch Du Dir ein Bild über die Erfolge machen, die mit Paleo möglich sind.

Paleo ist mehr als nur eine „Steinzeitdiät“
Um nach dem Ernährungsprinzip der Altsteinzeit zu leben, muss niemand seinen komfortablen Lebensstandard aufgeben. Viel eher stehen die Erkenntnis, welche Lebensmittel für unseren Körper gesund sind, die Anlehnung an bekannte Ernährungstheorien und die Verbindung jener mit den heutigen, wissenschaftlichen Ergebnissen, im Fokus von Paleo.
Grundsätzlich können nicht alle Menschen dieses Ernährungskonzept komplett in ihren Alltag integrieren, jedoch empfiehlt es sich, eine 30-tägige Phase, in der die Richtlinien von Paleo ausnahmslos befolgt werden, zu absolvieren, um eine entsprechende Ernährungsumstellung zu begünstigen und die gesamten Erfolge zu erleben.
Hierbei hilft Dir unsere 30-Tage-Challenge.
Auf lange Sicht betrachtet ist es allerdings ratsam, gewisse Lebensmittel, darunter qualitativ-erstklassige (Roh-) Milchprodukte, wieder in den Speiseplan aufzunehmen.

Weitere Schritte der Paleo-Ernährung
Bestimmt hast Du nach unserer kurzen Präsentation dieses Ernährungskonzeptes inzwischen eine gewisse Vorstellung davon, was hinter dem Begriff Paleo steckt und wie es funktioniert. Damit Du künftig auch immer die aktuellsten, interessantesten Informationen über Paleo erhältst, solltest Du aber unbedingt unseren Newsletter abonnieren, den Du oben rechts in dem großen, orangefarbenen Kasten findest.
Nun wollen wir Dir nicht länger die Theorie erklären, sondern raten Dir, Dich einfach auf die Paleo-Diät einzulassen.

Das Paleo-Prinzip für Praktiker
Willst Du gleich anfangen, Deinem Körper mit Paleo zu mehr Vitalität zu verhelfen? Dann starte jetzt mit der 30-tägigen Challenge!
Solltest Du dabei Unterstützung oder weitere Informationen benötigen, findest Du jene auf unserer Webseite. Vielleicht wird Dir der Anfang so leichter gemacht, wenngleich dies selbstverständlich nur eine Hilfestellung und keine Grundvoraussetzung für Paleo ist.
Womöglich bietet Dir auch unser Kochbuch, mit 115 schmackhaften Rezepten und einer Einführung zu Paleo, einen Mehrwert oder Du nutzt unser „Sparpaket“ und sein Rezepte-Magazin für die nötige Inspiration zu Deinen Speiseplänen. Jenes enthält nicht nur die 30-Tage-Challenge sowie Informationsmaterial, sondern auch saisonale Pläne für jeden Monat, delikate Rezeptideen, Wissenswertes für Paleo-Profis und viele weitere Vorteile. Außerdem steht Dir unser Rezepte-Finder zur Verfügung. Dieser liefert Dir unsere gesamten Rezeptvorschläge, wahlweise unsortiert oder in Rubriken gruppiert. Da entdeckst Du garantiert immer das passende Gericht für ein leckeres Menü.

Die Paleodiät für Theoretiker
Solltest Du jetzt noch immer nicht genügend Informationen erhalten haben, werden Dir sicher die folgenden Beiträge einen gezielten Überblick über Paleo liefern. Falls dies nicht genügt, darfst Du gerne unseren Blog besuchen, der mit spannenden, wertvollen Informationen auf Dich wartet. Wir sind fest davon überzeugt, jener wird Dir helfen, auch die letzten Fragen zu klären.
So kannst Du schon bald mit Deiner 30-tägigen-Paleo-Challenge in eine gesunde Zukunft starten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here